Solarheizung / Solaranlage

SOLARANLAGE

Umweltfreundlich.
Unabhängig.
Langlebig.

Ökotipp für nachhaltiges und umweltfreundliches heizen

Sind Sie der Typ für eine Solaranlage?

  • für Neubau und Nachrüstung
  • kostenlose und CO2-neutrale Energie
  • unabhängige Energiegewinnung

Ihr Haus steht auf der Sonnenseite, sprich, die Dachflächen sind tagsüber weitestgehend schattenfrei? Dann hat es großes Potential, um Solarenergie effizient zu nutzen. Ob es dabei über ein  Flachdach, Satteldach oder Pultdach verfügt, spielt keine Rolle.

Mittels Solarthermie können Sie Ihren Heizkessel (z.B. Brennwert-Heizung oder Pelletheizung) tagsüber unterstützen. 60 bis 80 Prozent der Warmwasserbereitung sind dabei möglich und auch der Heizwärmebedarf kann teils von der kostenlosen Sonnenenergie gedeckt werden. Wer zusätzlich auf eine PV-Anlage setzt, deckt auch noch seinen Eigenstromverbrauch. Überschüsse lassen sich z.B. im Keller für die Nacht speichern.

Vorteile

+ Unterschiedlich einsetzbar
+ kombinierbar mit anderen Anlagen
+ geringere Betriebskosten
+ wartungsarm

Nachteile

höhere Anschaffungskosten
Einspeisevergütung kann variieren
 ggf. zusätzliche Speicherkapazitäten erforderlich

p

Nicht verwechseln: Solarthermie und Photovoltaik.

Wenn von der Nutzung der Sonnenenergie die Rede ist, wird oft verallgemeinernd von „Solarenergie“ gesprochen. Hier gibt es allerdings zwei entscheidende Unterschiede: Während die Solarthermie Sonnenenergie in nutzbare thermische Energie (Wärme) umwandelt, erzeugt eine Photovoltaikanlage (PV) elektrische Energie, also Strom.

Außenansicht einer Solarheizung auf dem Hausdach

Nehmen Sie Kontakt auf: