Rot für Öl

Für den SV Bergheim e. V. war der Platzverweis für die zwei alten Ölbrenner mit 235 kW überfällig.

Luftheizungen und Radiatorensysteme aus den Achtzigern sind ein böses Foul an der Vereinskasse. So wie in Bergheim bei Augsburg, wo man die 3.000 Quadratmeter große “Mößmannhalle” Baujahr 1985 betreibt. Vorstand Georg W. Kuhn, im Berufsleben Architekt: “Mir war es ein Anliegen, mich um den kostenintensiven Gebäudesektor des Vereins zu kümmern. Wir haben ja quasi aus zwei Kaminen das Öl rausgeheizt.”

– Interesannte Finanzierung –

Der Bayerische Sportverband steuerte 20% der Bausumme bei und gab ein Darlehen zu einem Zinssatz von 1,25 Prozent. Von der Stadt Augsburg gab´s noch mal 20% Zuschuss und ein zinsloses Darlehen.

Originalbericht