Heizung saisonal abschalten

Heizfreude, Sofortmaßnahme

Sie haben richtig gelesen: ABSCHALTEN 

Warum schreiben wir das? Weil tatsächlich immer noch viele Heizungen im Sommer und in der Übergangszeit weiterlaufen. Viele denken, wenn man die Heizkörper abdreht oder die Thermostate der Fußbodenheizung schließt, dass somit auch der Heizkessel ausgeht. Dem ist aber nicht so! Der Heizkessel arbeitet trotzdem weiter und produziert Energie, die letztendlich nicht abgenommen wird.  

Prüfen Sie das einfach mal und drehen an einem Sommertag in der Früh die Heizkörper oder die Fußbodenheizung auf. Werden die Rohre warm? Wenn ja, haben Sie Ihren ersten Energiekiller entlarvt.  

Wie stellt man eine Heizung ab? Einfach ausschalten ist meist der falsche Weg, denn dann gibt es auch kein warmes Wasser mehr. Schauen Sie bitte im Anleitungsbuch Ihrer Heizungsanlage nach, wie der oder die Heizkreise an Ihrer Heizungsanlage ausgeschaltet werden können. Manche Heizungen haben auch einen Umschalter zwischen Sommer- und Winterbetrieb. Moderne Heizungen besitzen zudem einen Außenfühler und haben einen Einstellparameter für eine Abschalttemperatur. Die Logik dahinter – es wird ein Mittelwert der Außentemperatur gebildet und ab einer gewissen Temperatur schaltet die Heizung in den Sommermodus. Das Problem hierbei, wenn es tagsüber 25 Grad hat und nachts 15 Grad, dann liegt der Mittelwert bei ca. 20 Grad. Genau das ist meistens die Standardeinstellung an der Heizungsanlage. Und mal ehrlich, bei 25 Grad braucht man in der Nacht nur dann eine Heizung, wenn es ein extrem schlecht gedämmtes Haus ist.  

Fazit:
Drehen Sie die Abschalttemperatur deutlich nach unten. In modernen Häusern können hier Werte zwischen 8-14 Grad durchaus realistisch sein. Hier gilt, je tiefer die Temperatur, umso mehr wird gespart. Sollte es dann doch mal kalt werden, einfach ein paar Grad nach oben drehen und schon startet die Heizung wieder. Sie haben einen Kaminofen, den Sie in der Übergangszeit auch mal anheizen? Dann dürfen Sie sich auch noch ein paar Grad weniger trauen. 

Für Bewohner von Mehrfamilienhäusern gilt – wenn Sie beobachten, dass die Heizkörper auch im Sommer warm werden, sprechen Sie mit der Hausverwaltung und motivieren Sie die Miteigentümer, die Heizung im Sommer abzustellen. Für diese Eingriffe ist in der Regel ein gemeinsamer Beschluss nötig. 

Noch mehr Tipps gefällig? Hier findest Du weitere Tricks um clever Energiekosten zur sparen!

Rohrleitungen isolieren

Rohrleitungen isolieren

Oft denken Hausbesitzer bei dem Wort „Dämmung“ meistens an das Dach, die Türen oder die Fenster. Doch auch die Isolierung von Rohrleitungen hilft deutlich Energie zu sparen und dies sogar bei sehr niedrigen Investitionskosten. Heizungsrohre verlaufen meistens durch...

Wärmedämmung Haustür

Wärmedämmung Haustür

Die Haustüre... ein großes Thema, wenn es um Energiesparen geht. Durch undichte, veraltete, verzogene oder poröse Modelle verschwindet täglich unbemerkt viel Wärme und lässt die Heizkosten nach oben steigen. Einige Türen lassen sich zwar nachträglich dämmen oder...

Ein paar Tage nicht zuhause?

Ein paar Tage nicht zuhause?

Sie planen einen Kurztrip übers Wochenende oder sind ein paar Tage nicht zuhause? In diesem Fall werden die Heizkörper fälschlicherweise oft komplett zugedreht, um eine leere Wohnung nicht unnötig zu heizen und Energie zu verschwenden. Doch genau das Gegenteil ist der...

Staubfreie Heizkörper

Staubfreie Heizkörper

Abstauben lohnt sich! Denn im Laufe der Zeit lagert sich Schmutz und Staub an und in den Heizkörpern ab. Tatsächlich verschlechtert Staub die Wärmeabgabe, da er sich wie eine Isolationsschicht um die Heizkörper legt. Bevor es kalt wird und die Heizphase beginnt,...

Richtiges Lüften

Richtiges Lüften

Richtiges Lüften ist ein großes Thema!   Durch regelmäßiges Lüften werden ausgedünstete Schadstoffe, Luftfeuchtigkeit und unangenehme Gerüche nach draußen abgeführt. Halten sich viele Personen in einem Raum auf, sammelt sich durch das Ausatmen viel Luft an.  In einem...

Heizkörper entlüften

Heizkörper entlüften

Heizkörper sollten unbedingt in regelmäßigen Abständen entlüftet werden! Wenn Ihre Heizkörper nicht richtig warm werden, ein „Gluckern“ zu hören ist oder an der Heizungsanlage gerade Umbaumaßnahmen durchgeführt wurden, sollten Sie die Heizkörper in jedem Fall...

Nichts vor Heizkörper stellen

Nichts vor Heizkörper stellen

Heizkörper werden gerne mal hinter Möbeln aller Art “versteckt” ! Sollen Ihre Heizkörper jedoch effizient und energiesparend arbeiten, dann geben Sie ihnen auch die Chance, dass diese die Wärme direkt abgeben können. Das heißt im Klartext: Heizkörper sollen nicht mit...

Werde Klimaheld !!!

Werde Klimaheld !!!

Jugendliche, die sich zum SHK Anlagenmechaniker ausbilden lassen, werden die Klimahelden der Zukunft sein und leisten langfristig gesehen, den größten Beitrag für die Energiewende. In Hinsicht auf den Klimaschutz findest Du als Anlagenmechaniker...

Schwachstellen im Gebäude eliminieren

Schwachstellen im Gebäude eliminieren

Rollladenkästen dämmen! In älteren Gebäuden sollten Rollladenkästen unbedingt gedämmt werden, da durch diese ununterbrochen kalte Luft einströmt. Oft wurden die Fenster erneuert und bestens durch Doppel- oder Dreifachverglasung isoliert. An die Rollladenkästen wird...

Rolladen nachts schließen

Rolladen nachts schließen

Bei kühlen und winterlichen Außentemperaturen sollten die Fenster und Rollladen nachts auf jeden Fall geschlossen bleiben. Somit bleibt die bereits vorhandene Wärme im Haus, die Räume kühlen nicht unnötig aus und es wird “nicht zum Fenster hinaus geheizt”. In der Früh...